Vitamine für die kalte Saison: Pommegranate Smoothie

 

12209082_1054343147931681_1080215168_oSchmusie, Schmottie oder Smutie – genau wie die Aussprache teilt sich auch die Meinung der Bevölkerung zum trinkbaren (Obst)Salat. Für manche hat sich der Lifestyle-Trend aus den USA fest als Frühstück etabliert, andere können den Hype um die flüssige Vitaminbombe nicht nachvollziehen.
 
Als Food Blogger testet man die meisten Food Trends am besten möglichst unbefangen, so hatte mein erster Green Smoothie nennen wir es .. eine wirklich potentielle Chance.  Die Wahrscheinlichkeit, dass Green Smoothies in Zukunft wöchentlich auf meinem Speiseplan stehen, hatte jedoch mit dem ersten Verkosten des Smoothies ihren Wendepunkt, welcher streng monoton fallend seinen Tiefpunkt nahe 0 erreichte. So entschied ich mich dafür, dass Green Smoothies und ich von nun an besser getrennte Wege gingen.
Anders sieht das jedoch bei den beerigen Varianten des „Vitamin-Shots“ aus. Für das kleine Motivations- oder Stimmungstief zwischendurch im Unialltag habe ich gerne ab und an einen selbstgemachten Smoothie in meiner Tasche. Ich würde nicht behaupten, dass die Lions-Werbung auf mich zugeschnitten wurde, doch gehöre auch ich zu den Menschen mit denen man hungrig nicht viel anfangen kann. So kann so ein Fruchtfläschchen in meiner Handtasche gleich zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen: Durch zusätzlichen Fruchtkonsum können Vitaminlücken, welche besonders in den kälteren Jahrzeiten vorkommen können, abgedeckt werden und gleichzeitig bleibt meine Laune selbst während Linguistikvorlesungen am späten Nachmittag für meine Kommilitonen erträglich.
Für alle Smoothie Liebhaber folgt also nun ein Rezept für einen Smoothie, dessen Optik mindestens mit dem Geschmack mithalten kann!

 

 

granat

Rezept:

1 Granatapfel
200 Gramm Himbeeren
1/2 Apfel
Saft von 2 Orangen
250 ml Kokosmilch

nach Belieben Agavendicksaft, Honig, Zucker oder andere Süßungsmittel

 

Zubereitung:

Zunächst den Granatapfel halbieren und mithilfe eines Holzlöffels auf die Schale des Granatapfels schlagen. Dafür den Granatapfel über eine mit Wasser gefüllte Schüssel heben und mit einem Holzlöffel auf die Schale des Granatapfels klopfen. Sind die Kerne gelockert, kann man sie in der Schale unter Wasser leicht und ohne Sauerei auslösen.

Anschließend den Apfel waschen, halbieren, entkernen und in kleinere Stücke schneiden. Die zwei Orangen halbieren und auspressen. Die Granatapfelkerne zusammen mit Apfelstücken, Himbeeren, Kokosmilch und Orangensaft pürieren. Anschließend kann man den Smoothie nach Belieben weiter mit Kokosmilch verdünnen, falls der Smoothie noch zu dickflüssig für den eigenen Geschmack ist. Nun nur noch süßen und schon ist der Smoothie servierbereit!

Die Perfektionisten können den Smoothie natürlich noch durch ein Haarsieb streichen, damit die letzten Himbeerkernchen aufgefangen werden, was natürlich einen optionalen Schritt darstellt.

So oder so ist der Smoothie eine farbenfrohe Vitaminbombe an trüben Herbsttagen!

gra

Please follow and like us:

Related Post

One thought on “Vitamine für die kalte Saison: Pommegranate Smoothie

  1. Hallo Kathrin! Ich habe gerade nach weiteren Rezepten für Vitamin-Smoothies gesucht und bin auf Dein Rezept gestoßen. Liest sich sehr lecker :), werde ich mal ausprobieren. So ein vitaminreicher Smoothie als Sportnahrung muss bei mir einfach nach dem Fitnesstraining sein! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.