Sticky Bun Chia Seed Pudding

Allein vom Anschauen karamellisierter Walnüsse schießen dem ein oder
anderen wohl sofort Erinnerungen an Zahnschmerzen und zu lang
hinausgeschobene Zahnarztbesuche in den Kopf. Genau solche Assoziationen
provoziert zorra vom Kochtopf derzeit aber auch gerade zu mit ihrem Blog-Event heiß&kalt,
denn gefragt sind genau solche Rezepte, die die Blomben in Gedanken rufen
und den Verzehr köstlicher Speisen zur Tortur machen können – gefragt sind heiße und/oder
eiskalte Speisen oder Getränke.

Mit  meinem Chia-Pudding erwische ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, da er nicht nur am
Abend vorher vorbereitet werden kann und am Morgen gekühlt aus dem Kühlschrank genommen werden darf,
sondern anschließend direkt mit heißen karamellisierten Walnüssen genossen wird.
Somit eine wahre Herausforderung an die Zähne, die sich nicht nur an den Karamell der Walnüsse
erfreuen dürfen, sondern gleichzeitig auch mit den Temperaturunterschieden klar kommen müssen.
Um Zahnschmerzen vorzubeugen verlost zorra freundlicherweise mit elmex zusammen 10 Zahnpflege-Pakete
Mein Chia Pudding soll übrigens nicht nur an die Körnerfresser und Gesundheitsfanatiker unter
euch gerichtet sein, sondern wirklich mal ein Chia Pudding sein, der kulinarisch und nicht nur
anhand seiner Vitamingehalte es zu überzeugen vermag! Denn trennt man sich einmal von seinen Vorurteilen und
den Hype-Abneigungen, so kann man Chia durchaus zu Genießen lernen!
Zutaten für 2 Portionen:
2 Tassen Milch
(nach Belieben Kuhmilch, Cashewmilch, Mandelmilch…)
1/2 Tassen Chia Samen
2 Tl Agavendicksaft
1 Tl Rohrohrzucker
1 Tl Zimt
1 Tl Vanillezucker
Karamellisierte Walnüsse:
2 Tl Agavendicksaft
2 El Zucker
2 El Wasser
1/2 Tasse Walnüsse
Zubereitung:
Für den Chia-Pudding werden die Chia Samen mit der gewünschten Milch verrührt.
Die Chia Samen sollten nun mindestens eine halbe Stunde Zeit haben zu quellen.
Dabei ist es ratsam ab und zu die Mischung umzurühren, damit sich im Pudding keine
Klümpchen bilden. Nachdem der Pudding bereits fester geworden ist, kann man ihn mit
Zimt, Vanillezucker, Agavendicksaft und Rohrohrzucker abschmecken.
TIPP: Wer den Chia Pudding für das Frühstück bereits komplett vorbereiten will, kann die
Milch bereits vor dem Quellen süßen und den Chia Pudding über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.
Kurz vor dem Servieren werden die Karamell-Walnüsse vorbereitet.
Dafür Agavendicksaft und Zucker mit zwei Esslöffeln Wasser in einem
Topf zum Kochen bringen.
Sobald die Mischung anfängt braun zu werden, gibt man die Walnüsse hinzu
und nimmt den Topf von der Hitze. Walnüsse 5 Minuten im Topf ziehen lassen,
anschließend die noch heißen Walnüsse auf dem Chia Pudding servieren.

 

Please follow and like us:

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.