Schokoladen-Guglhupf mit Käsekuchenswirl nach Zucker, Zimt und Liebe

IMG_6283

Meine Lieben, entschuldigt die kleine Blogpause, doch bei Wohnungsbesichtigungen en masse, Wohnort- und Hochschulwechsel, dann auch noch während der Prüfungsphase, kam für mich einfach einiges an Trubel zusammen. In der neuen Wohnung musste die Küche dann auch erst einmal mit einigen Fehlversuchen eingeweiht werden (ich sage nur: 23 Uhr Nachts, das Ziel: Pavlova; ich, mein neues Rührgerät und 12 Eier). Doch wie ihr seht hat es trotzdem nicht all zu lange gedauert bis ich in meiner Küche etwas Präsentables zubereitet habe. Ich habe mich ganz von Jennys Rezept für ihren Schokoladengugl mit Cheesecakefilling leiten lassen, aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht hier und da doch noch ein wenig am Rezept geschraubt hätte. Doch mit dem Endergebnis bin ich mehr als zufrieden: ein sehr schokoladiger und trotzdem lockerer Gugl – wunderbar und das ganz einfach!

 
Egal ob für ein Schulfest oder zum Kaffee mit der Nachbarin – das ist euer Kuchen!
Ich muss Jenny übrigens Recht geben: der Kuchen wird allerobererstesahne wunderbar saftig! Ein Schokoladenkuchen der womöglich auch die nicht Schokoladenbegeisterten überzeugen könnte 😉

 

schokogugll

Zutaten:
(für einen Gugl ~ 15 Stücke)

275 Gramm Mehl
30 Gramm Backkakao
1 Tl Backpulver
1 Tasse Öl
100 Gramm Zartbitterschokolade
300 ml Milch
300 Gramm Zucker
2 Eier

für den Cheesecake-Swirl:
250 Gramm Frischkäse
1 Eigelb
60 Gramm Zucker
1 Pk. Vanillezucker

für den Schokoladenguss:
200 Gramm Zartbitterschokolade
150 ml Sahne

Butter zum Fetten der Guglform
Paniermehl zum Ausstäuben der Form

Zubereitung:

100 Gramm Zartbitterschokolade grob zerkleinern und im Wasserbad schmelzen lassen.
2 Eier mit einer Tasse Öl und 300 Gramm Zucker schaumig schlagen.

275 Gramm Mehl mit einem Teelöffel Backpulver und 30 Gramm Kakao vermischen.

Zunächst die geschmolzene Schokolade in die Ei-Zuckermischung rühren.
Anschließend Mehlmischung abwechselnd mit der Milch in den Teig mixen.

Die Guglform gründlich mit Butter ausfetten und anschließend mit Mehl oder Paniermehl ausstäuben. Ofen auf 160°Ober- /Unterhitze vorheizen.
(traut euch ruhig mal auf Umluft zu verzichten – der Kuchen wird wunderbar saftig!)

Für den Käsekuchenswirl 200 Gramm Frischkäse mit 60 Gramm Zucker, einem Päckchen Vanillezucker und einem Eigelb rasch verrühren, gerade so lange bis die Zutaten gut vermischt sind.

Die Hälfte des Schokoladenteiges nun in die gefettete Form geben.
Käsekuchenfüllung anschließend auf die erste Schokoladenteigschicht gleichmäßig verteilen.
Zum Schluss nochmals eine Schokoladenteigschicht in die Form streichen.
Nach Belieben kann mit einer Gabel nun noch grob durch den Teig gegangen werden, damit der Kuchen seinen „Swirl“ erhält.

Teigoberfläche glatt streichen und dann für 60-70 Minuten backen.
Vor dem Stürzen den Kuchen komplett auskühlen lassen.

Für den Schokoladenguss 200 Gramm Schokolade mit 150 ml Sahne im Wasserbad schmelzen lassen und den flüssigen Schokoladenguss anschließend auf den Teig streichen.  Den Guss ca 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen und dann ist der Kuchen auch schon bereit für den Verzehr!

IMG_6311

Please follow and like us:

Related Post

One thought on “Schokoladen-Guglhupf mit Käsekuchenswirl nach Zucker, Zimt und Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *