Joghurt Pana Cotta mit Zimtpflaumen

img_3744

Pflaume oder Zwetschge, ist das hier die Frage? Liebe Botaniker und Hobby-Detektive, ich habe es erkannt noch bevor ich auf den Veröffentlichen Button für diesen Post klicken konnte. Der Plan? Ein kurzes Abchecken, Nachlesen ob Pflaume gleich Pflaume, Zwetschge gleich Pflaume, Pflaume gleich … – na ihr versteht 😉 Schließlich möchte man als Blogger dem Leser einen Mehrwert bieten, Irrtümer möglichst vermeiden und pures Wissen in die Welt setzen.

Was muss ich also erkennen? Längliche, spitz zulaufende Frucht, „bereifte“ dunkelblaue Schale … handelt es sich hier etwa doch um…? Die Vollendung des Satzes mag nun wohl von eurem Wohnort abhängen, hat sich für Zwetschgen und Pflaumen in Österreich im Allgemeinen der Begriff Zwetschken durchgesetzt, ist es in Norddeutschland genau umgekehrt, dort wird die dunkelblaue Frucht nur Pflaume genannt. Ist es nun also an Mittel- und Süddeutschland gelegen das Battle von Pflaume und Zwetschge zu entscheiden?
Nein, die Natur hat vorgesorgt, denn botanisch zählen Mirabellen, Renekloden und auch Zwetschgen zu genau einer Familie – den Pflaumen. Die ganze Debatte zwischen Pflaumen und Zwetschgen kann man sich also getrost sparen, denn Zwetschge ist Pflaume, zudem gibt es unzählige Kreuzungen zwischen Pflaumen und Zwetschgen, sodass die Übergänge fließend sind und der Farben- sowie Formenreichtum so groß wie bei kaum einer anderen Obstart ist.

 
Habt ihr nach diesem Informationsfluss nicht auch etwas Appetit bekommen? Wie wäre es dann mit diesem Joghurt Pana Cotta mit lauwarmen Zimtpflaumen?

img_3732

Zutaten:
(für 4 Portionen)
200 Mililiter Sahne / Soja-Sahne
250 Gramm Joghurt (10 % Fett) / Sojajoghurt
50 Gramm Zucker
1/4 Teelöffel Agartine
1/4 Vanilleschote (Mark und Schote)

200 Gramm frische Pflaumen
40 Gramm Zucker
1/4 Teelöffel Zimt
80 Mililiter Wasser oder Fruchtsaft

Zubereitung:

  1. Kratzt das Mark einer Viertel Vanilleschote aus und gebt es zusammen mit der Agartine und 50 Gramm Zucker in einen Topf, wo ihr alles mit einem Schneebesen in der Sahne verrührt. Sind keine Klümpchen der Agartine mehr zu erkennen, gebt die ausgekratzte Vanilleschote zur Sahne und lasst die Mischung aufkochen.
  2. Mit einem Holzlöffel rührend, lasst die Sahne etwa 3 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.
    Nehmt den Topf von der Wärmestelle und lasst die Sahne etwa 4 Minuten abkühlen, um anschließend die ausgekochte Vanilleschote aus der Sahne zu fischen. Rührt den Joghurt als nächstes löffelweise zur lauwarmen Sahne, um die Temperaturen von Sahne und Joghurt langsam aneinander anzupassen.
  3. Die Pana Cotta-Masse kann im Anschluss in 4 kleine Gläser abgefüllt werden oder eben in eine größere Dessertform. Lasst die Creme im Kühlschrank mindestens 2 Stunden fest werden.
  4. Kurz vorm Servieren die Pflaumen waschen, halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden. Den restlichen Zucker in einem kleinen Topf karamellisieren lassen, mit Wasser ablöschen, die Pflaumenscheiben und Zimt hinzufügen. Kurz aufkochen lassen, sobald der Karamell sich wieder aufgelöst hat, Hitze abstellen und Pflaumen noch etwa fünf Minuten im Sirup ziehen lassen.
  5. Zum Schluss die noch warmen Pflaumen auf den Pana Cottas anrichten und die warm-kalte Kombi schnell genießen!

TIPP: Dieses Pana Cotta ist zum Servieren im Glas gedacht, vom Stürzen würde ich abraten, da 1/4 Teelöffel Agar-Agar für ein cremiges, jedoch nicht komplett hartes Pana Cotta gedacht sind.

img_3738

 

Please follow and like us:

Related Post

4 thoughts on “Joghurt Pana Cotta mit Zimtpflaumen

    1. Danke! Genau das war auch meine Intention! Mal weg vom 200. Streuselkuchen und was Neues gewagt! Liebe Grüße, Kathrin

  1. Sieht das klasse auch. Ich mag Pana Cotta sehr. Mit Pflaumen habe ich es noch nicht ausprobiert, werde es mir aber merken.
    LG, Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.